Die eigenen Stärken und Schwächen als Führungskraft kennen

Ziel: Ich schärfe meine Wahrnehmung für die eigene Person und für meine Wirkung auf andere. Ich investiere in meine eigene Entwicklung. So kann ich meine Stärken gezielt einsetzen und lasse die eigenen Schwächen nicht zum Hemmschuh werden. Das ist Grundlage dafür, dass ich als Führungskraft erfolgreich bin, ohne mich verstellen zu müssen. Die folgenden Checkpunkte sind in Ich-Form geschrieben, da es um die persönlichen Eigenschaften der jeweiligen Führungskraft geht.


Kompetenzfeld 11: Die eigenen Stärken und Schwächen als Führungskraft kennen

11.1 Klarheit über meine Stärken und Schwächen
Ich verschaffe mir Klarheit über meine eigenen Stärken und Schwächen als Führungskraft. Ich versuche,
mir meine persönlichen Eigenarten bewusst zu machen.

11.2 Rückmeldung einfordern und akzeptieren
Ich hole mir gezielt Rückmeldungen zu meinem Verhalten von meinen Beschäftigten ein. Ich mache mir
klar, dass Hinweise zu meinen Schwächen mir helfen, mich weiterzuentwickeln.

11.3 Beschäftigten authentisch begegnen
Ich kann auf Dauer nicht erfolgreich sein, wenn ich nicht tue, was zu mir passt. Ich bemühe mich um
Authentizität und verstecke mich nicht hinter einer Rolle oder Maske. Mit meinen persönlichen
Schwächen kann ich selbstbewusst umgehen.

11.4 Führungskompetenzen weiterentwickeln
Ich mache mir Gedanken, wie ich meine Kompetenzen weiterentwickeln kann. Dabei nutze ich
Unterstützung zum Beispiel von Freunden, Kollegen, Beratern, Coaches.

Nicht ganz zutreffend? Kein Problem! Gerne unterstützen wir Sie bei der Optimierung!

Alle Angaben stammen aus dem Leitfaden zum "INQA-Unternehmenscheck Personalführung", den Sie kostenfrei in unseren Seminaren und Informationsveranstaltungen bekommen.

 

Mehr erfahren

Offensive Mittelstand - RLP Nord

Oberbüngstr. 24  -  D-56566 Neuwied  -  Tel: +49 171 7448530  -  Fax:   -  info@offensive-mittelstand-rlp-nord.de

 

Impressum  -  Datenschutz