Liquidität

Ziel: Wir steuern und überwachen die Zahlungsaus- und -eingänge sowie die Kapitalverfügbarkeit, sodass jederzeit ein solides Wirtschaften möglich ist.


Kompetenzfeld 2: Liquidität


2.1 Liquiditätsplanung und -kontrolle
Wir nutzen die monatlichen betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA) und haben ein Verfahren, um unsere Liquidität zu überprüfen. Grundlage für unsere Planung sind kurzfristige (etwa innerhalb eines Monats) anstehende Auszahlungen und die im gleichen Zeitraum zu erwartenden Zahlungseingänge, der Kassenbestand, die Bankkontenstände und die (gesicherte!) Verfügbarkeit von kurzfristigen Krediten.

Liquiditätssicherung ist „Chefsache“.

2.2 Zahlungsmodalitäten
Wir legen die Zahlungsmodalitäten so fest, dass keine temporären Zahlungsunfähigkeiten auftreten oder es zumindest nur im Vorfeld zu planbaren und beherrschbaren Auswirkungen kommt.

2.3 Risikoeinschätzung
Bei der Liquiditätsplanung berücksichtigen wir neben direkten finanziellen Risiken auch andere interne und externe Risiken.

2.4 Sicherung der Forderung
Wir beginnen keinen Auftrag ohne eine schriftliche Auftragserteilung. Wir haben festgelegt, ab welcher Auftragsgröße eine Prüfung der Bonität des Kunden vorgenommen wird und verlangen gegebenenfalls adäquate Sicherheiten.

Nicht ganz zutreffend? Kein Problem! Gerne unterstützen wir Sie bei der Optimierung!

Alle Angaben stammen aus dem Leitfaden zum INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“, den Sie kostenfrei in unseren Seminaren und Informationsveranstaltungen bekommen.

 

Mehr erfahren

Offensive Mittelstand - RLP Nord

Oberbüngstr. 24  -  D-56566 Neuwied  -  Tel: +49 171 7448530  -  Fax:   -  info@offensive-mittelstand-rlp-nord.de

 

Impressum  -  Datenschutz