Frische Impulse für den Mittelstand im nördlichen Rheinland-Pfalz

Sie sind auf der Suche nach inspierierenden Impulsen zu aktuellen Themen, die schnell lesbar und informativ sind... 


Aktionsbild

Teilnahme der Regionalgruppe an der Fachveranstaltung „Auf ins digitale Handwerk!“ anlässlich der Aktion Fachkräfte Woche 2019 am 16. September 2019 im Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Koblenz

Im Rahmen der Aktion Fachkräfte Woche 2019 nimmt die Regionalgruppe OM Rheinland-Pfalz Nord mit einem Vortrag zum Thema „Einstieg in die digitale Transformation zum Thema Arbeit 4.0“ teil.

 

Die Veranstaltung beginnt am 16. September 2019 um 13:30 Uhr in der Handwerkskammer Koblenz Kompetenzzentrum für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation. Themen der Veranstaltung sind Digitalisierung, Arbeit 4.0 und Erfolgsfaktor Mitarbeiter. "Gute Mitarbeiter finden und binden, denn sind unverzichtbar für den Unternehmenserfolg".

 

Kleine und mittlere Handwerksbetriebe sowie Unternehmen fehlt doch oft die Zeit und die Ressourcen, eine zukunftsfähige und zeitgemäße moderne Personalstrategie und Mitarbeiterkultur im Betrieb zu entwickeln. Hier unterstützt das Förderprogramm „UnternehmensWert:Mensch" oder „UnternehmensWert:Mensch plus".

 

In der Veranstaltung werden beide Förderprogramme von der Erstberatungsstelle Johannes Gutenberg Universität vorgestellt. Die Möglichkeit den Erhalt von Beratungsschecks dieser Beratungen ist gegeben.

Nähere Information können im Flyer zum Downloaden, entnommen werden.

 

Flyer "Auf Ins Digitale Handwerk"

 

Mehr erfahren

 

 

om-rlp-3

Treffen der Regionalgruppe am 9. April 2019 im Berghotel Rheinblick Bendorf

Die Regionalgruppe traf sich am 9. April von 18.00 Uhr bis 20:30 Uhr zu einem weiteren Erfahrungs- und Wissensaustausch. Eingeladen hatte die Regionalgruppe zwei Referenten.

 

Herrn Stefan Bröder Qualifizierungsberater von der Agentur für Arbeit und Herrn Peter Hermann, Fachberater „Firmenservice“ bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Andernach.

 

Herr Bröder stellte den „Arbeitgeber-Service“ der Arbeitsagentur vor. Dieser Service unterstützt Unternehmen bei der Suche nach Arbeitskräften, bei Fragen zur Förderung sowie bei der Personalplanung- und Entwicklung. Zentrale Aufgaben sind insbesondere die Arbeitsmarkt - und Qualifizierungsberatung.

 

Herr Hermann, stellte anschließend den Firmenservice der Deutschen Rentenversicherung vor. Der Firmenservice unterstützt seit 2015 die Unternehmen dabei, die Gesundheit der Mitarbeiter zu stärken und Beschäftigte rund um das Thema „Rente und Altersvorsorge“ zu informieren. Im Vortrag wurden die meist noch unbekannten Leistungsangebote der Rentenversicherung im Bereich der Prävention und zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement ausführlich den Teilnehmern vorgestellt.

 

Ferner informierte der Sprecher der Regionalgruppe Hans-Joachim Karp, über die aktuellen Aktivitäten der Offensive Mittelstand.

 

Mehr erfahren

 

 

om-rlp-nord-treffen-4-2018

DSGVO – Das neue EU Datenschutzgesetz

Top-Thema der Regionalgruppe nördliches Rheinland-Pfalz der Offensive Mittelstand

Anlässlich des Treffens der ‚Regionalgruppe nördliches Rheinland-Pfalz für die Offensive Mittelstand‘ am 24. April im Berghotel „Rheinblick“ in Bendorf berieten die Experten, bei welchen aktuell dringlichen Themen der mittelständischen Unternehmen die Regionalgruppe unterstützen kann.

 

Zwei der dringlichen Schwerpunktthemen sind die neue europäische Datenschutzverordnung (kurz DSVGO), die ab dem 25. Mai 2018 von allen europäischen Unternehmen umgesetzt werden muss. Da die Zeit drängt und viele Unternehmer mit der fristgerechten Umsetzung überfordert sind wurden Lösungen erarbeitet, sie kurzfristig zu unterstützen. Weitere Informationen dazu sind unter info@offensive-mittelstand-rlp-nord.de erhältlich.

 

Gleichermaßen war das Thema der fortschreitenden Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen sowie die angemessene Nutzung und Integration ins Unternehmen von hoher Bedeutung und wurde angeregt von den Teilnehmern diskutiert.

 

Die Offensive Mittelstand ist ein Projekt der Stiftung „Mittelstand – Gesellschaft – Verantwortung“, gegründet von der Bundesregierung, gemeinsam mit Sponsoren aus Industrie und Handel. Seit vielen Jahren entwickeln Praktiker zusammen mit Fachhochschulen und Universitäten pragmatische Konzepte und Materialen, die mittelständischen Unternehmen, dem Herzstück der deutschen Wirtschaft, bei der Sicherung ihres Erfolgs in die Zukunft hinein unterstützen. Die vorhandenen Materialien werden als Hilfe zur Selbsthilfe erstellt und berücksichtigen alle Aspekte unternehmerischer Tätigkeit. Zu den wesentlichen Bestandteilen der Offensive Mittelstand gehören:

 

- Analysen mittels Checklisten ein, die helfen den aktuellen Standort des Unternehmens zu bestimmen

 

- Praxisorientierte Arbeitsmaterialien, die helfen, Schwachpunkte zu identifizieren und Hilfestellung für die Weiterentwicklung des Unternehmens zu geben

 

- Offensive Mittelstand zertifizierte Berater, welche mit umfangreicher Berufserfahrung, die Unternehmen bei Analyse und Weiterentwicklung des Unternehmens unterstützen

 

Alle anwesenden Mitglieder der Regionalgruppe waren sich einig, das die Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) das die dringlichste Thema für mittelständische Unternehmen ist. Viele Unternehmen sind sich nicht im Klaren, dass spezialisierte Anwaltskanzleien schon in den Startlöchern stehen, Lücken beim Datenschutz der Unternehmen zu suchen und ggf. Abmahnungen zu versenden.

 

Bei der ohnehin knappen Personaldecke vieler Unternehmen und/oder begrenzter Kenntnis des neuen Datenschutzgesetztes, besteht zusätzlich die Möglichkeit, Berater der Offensive Mittelstand für Planung und Umsetzung der Bestimmungen der EU-DSGVO einzubeziehen. Fast alle haben bereits an der Umsetzung der Vorgaben mitgewirkt und können mit dieser Erfahrung für eine zügige Umsetzung der neuen Vorgaben Sorge tragen.

 

Der regelmäßige Informationsaustausch der zertifizierten Berater Offensive Mittelstand in regelmäßigen Treffen und der kontinuierliche Austausch wurden von allen Mitgliedern der Regionalgruppe als inspirierend und hilfreich angesehen. Mindestens vierteljährliche Treffen wurden daher von allen begrüßt. Das nächste Thema wird die Digitalisierung der Unternehmen und die Unterstützung durch die Offensive Mittelstand sein.

 

TO-Do-Checkliste_DSGVO-OM

 

Mehr erfahren

 

 

IQ-Förderung

Hoher Informationsnutzen für die Teilnehmer beim 3. Treffen der Regionalgruppe Offensive Mittelstand Rheinland-Pfalz Nord

Am 15. September 2016 fand das 3. Treffen der Regionalgruppe Offensive Mittelstand Rheinland-Pfalz Nord im Berghotel „Rheinblick“ in Bendorf statt.

 

Alle Teilnehmer erhielten aus erster Hand von Herrn Grzechowiak – Verantwortlicher der Regionalgruppe der OM RPL Nord - Neuigkeiten und Entwicklungen aus der Arbeit der Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland. Herr Grzechowiak berichtete über einige neue Projekte , die auf der Sitzung der AG Transfer der Offensive Mittelstand im August in Bonn vorgestellt wurden.

 

Im Rahmen des Treffens haben die Teilnehmer Hintergründe über das Projekt “GeMit - Gesunder Mittelstand Deutschland” kennengelernt. Damit kleinere Unternehmen stärker von BGF-Maßnahmen profitieren können, werden im Projekt GeMit bundesweit Betriebsnachbarschaften gegründet. KMU können im Verbund von einer Vielzahl an Maßnahmen profitieren, die sie alleine nicht umsetzen könnten. Ein BVMW-Koordinator vor Ort und ein Gesundheitscoach betreuen über zweieinhalb Jahre je eine Betriebsnachbarschaft mit bis zu 10 Unternehmen und entwickeln bedarfsorientiert und überbetrieblich gesundheitsfördernde Maßnahmen.

 

Vorgestellt wurde auch das Förderprogramm IQ - Integration durch Qualifizierung. Ziel des Förderprogramms IQ ist die Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationsgeschichte. Weitere Ziele sind die Anerkennungskultur, damit im Ausland erworbene Berufsabschlüsse häufiger in bildungsadäquate Erwerbsmöglichkeiten führen und die Etablierung einer Willkommenskultur in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.

 

Das nächste Treffen des Regionalnetzwerks OM ist für Dienstag, 29. November 2016 geplant. Hierzu werden auch die Regionalpartner wie Handwerkskammer, IHK, Wirtschaftsförderungen, Krankenkassen und die Bundesanstalt für Arbeit eingeladen.

 

Themen dieses Treffens sind eine Nachlese zur Messe "Zukunft Personal" in Köln sowie die Vorstellung der neuen OM Instrumente INQA Check "Gesundheit" und die Potentialanalyse "Betriebliche Bildung".

 

Mehr erfahren

 

 

RLP-Treff-1

Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland

Das erste Treffen des Regionalnetzwerkes Offensive Mittelstand RLP Nord fand am 14.04.2016 in Bendorf statt. Oberhalb des Rheins im Berghotel Rheinblick tagten einige freie Berater, Steuerberater sowie Vertreter des Arbeitgeberservices der Agentur für Arbeit zum Thema Mittelstand in unserer Region.

Alle Teilnehmer sind zertifizierte OM-Berater, die sich für die Ziele der Offensive Mittelstand einsetzen. Die „Offensive Mittelstand“ ist unabhängig und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Die Themenfelder der „Offensive Mittelstand“ und deren Umsetzung sind im INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand – Erfolg ist kein Zufall“ beschrieben.

Die Zusammenarbeit in der „Offensive Mittelstand“ erfolgt auf Basis gegenseitigen Vertrauens, gegenseitiger Wertschätzung und Rücksichtnahme auf die Interessen aller Beteiligten.

Unter dem Motto einer vertrauensvollen Zusammenarbeit wurde an diesem Abend erstmalig über gemeinsame Vertriebs- und Marketingaktivitäten gesprochen. Zur Konkretisierung weiterer Aktivitäten wurde vereinbart im Juni zum nächsten Erfahrungsaustausch zusammenzukommen.

 

Mehr erfahren

Offensive Mittelstand - RLP Nord

Oberbüngstr. 24  -  D-56566 Neuwied  -  Tel: +49 171 7448530  -  Fax:   -  info@offensive-mittelstand-rlp-nord.de

 

Impressum  -  Datenschutz